Die Kunst des Schwimmens

swimming-sea-turtle-wallpaper-630x379

Ein Auszug aus dem Buch „Die Kunst des Lebens“ nach S.N. Goenka:

Eine Geschichte, die veranschaulichen soll, wie wichtig es ist, das Leben zu verstehen und Leben zu lernen.

Ein junger Professor unternahm eine Seereise. Er war ein hochgebildeter Mann mit einer langen Reihe von Titeln, aber mit nur wenig Lebenserfahrung. Zu der Mannschaft des Schiffes, auf dem er reiste, gehörte ein ungebildeter älterer Seemann, der nie Lesen und Schreiben gelernt hatte. Der machte es sich zur Gewohnheit, jeden Abend den jungen Professor in seiner Kabine aufzusuchen, um seinen Vorträgen zu lauschen, in denen er sich über viele verschiedene Fachgebiete ausließ. Er war beeindruckt von der Gelehrtheit des jungen Mannes.

Eines Abends, als der Seemann nach mehreren Stunden die Kabine verlassen wollte, fragte ihn der Professor:
“Alter Mann, hast du Geologie studiert?”
“Was ist das, Sir?”
“Die Wissenschaft, die sich mit der Erde befasst.”
“Nein, Sir, ich bin nie auf irgendeiner Schule oder gar Universität gewesen. Ich habe nie irgend etwas Besonderes gelernt und schon gar nicht studiert.”
“Alter Mann, du hast ein Viertel deines Lebens verschwendet.”

Mit einem langen Gesicht ging der Seemann davon. “Wenn ein solch gebildeter Mann das sagt, dann muss es zweifellos wahr sein”, dachte er. “Ich habe ein Viertel meines Lebens vertan!”

Am nächsten Abend, als der Seemann wieder die Kabine verlassen wollte, befragte ihn der Professor wiederum:

“Alter Mann, hast du Ozeanographie studiert?”
“Was ist das, Sir?”
“Die Wissenschaft, die sich mit dem Meer befasst.”
“Nein, Sir, ich habe nie irgend etwas studiert.”
“Alter Mann, du hast dein halbes Leben vergeudet.”

Weiterlesen

Die Legende von St. Nikolaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unzählige Kinder haben heute Abend vor dem Schlafengehen wieder ihre blankgeputzten Schuhe und Stiefelchen vor ihre Türe gestellt, damit der Heilige Nikolaus sie in der Nacht mit Süssigkeiten und kleinen Überraschungen füllen kann. Sie können es kaum erwarten, dass die Nacht vorbei ist, aber da der Nikolaus ja nur kommt, wenn sie bereits schlafen, ist auch ganz schnell Ruhe im Kinderzimmer. Am nächsten Morgen springen sie voll freudiger Erwartung aus ihren Betten, um die Gaben und kleinen Geschenke zu bestaunen.

Das ist – wie ich finde – die schönste Zeit für Eltern, wenn die Kinder noch an den Nikolaus und an den Weihnachtsmann glauben. Hier habe ich eine schöne Geschichte über den Heiligen Nikolaus im Netz gefunden, für alle Kinder, aber auch die Eltern und Großeltern, und für Max und Moritz, die in diesem Jahr noch ein wenig zu klein sind, um das alles zu begreifen.

Weiterlesen