Mutter Erde

Am Anfang
hast du nur leise geweint.
Verzweifelt warst du,
ob all der Schmerzen und Verletzungen,
die sie dir zufügten.
Konntest die Ignoranz nicht verstehen,
mit der sie dir begegneten,
die Leugnung aller bestehenden Naturgesetze.

Sahen sie denn deine unendliche Schönheit
und Intelligenz nicht?

Dann, als du zu begreifen begannst,
dass sie sich nicht ändern wollen,
niemals ändern würden,
begannst du lauter zu werden,
schicktest Warnungen,
um sie zur Umkehr zu bewegen.

Nun, letztendlich,
bäumst du dich auf.
Schreist, tobst, richtest Unheil an.
Doch sie verstehen dich immer noch nicht!

Alles, was nun bleibt,
ist Verzweiflung, Trauer, auch der Tod.
Aber immer noch findet die ersehnte
Veränderung nicht statt.

Die, die tief mit dir verbunden und
verwurzelt sind,
können nichts anderes tun,
als dich um Vergebung zu bitten.

Und dir all ihre Liebe und ihr Licht senden.

MUTTER ERDE!

Dori Kellers – März 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.