Gute Gefühle

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Tage DORT, ich bin platt.

Ich bin müde, ich bin lustlos.
Ich seh schlecht aus.
Ich schlafe nicht.

Ich komme mit diesen Energien nicht mehr klar!
Es sind schon lange nicht mehr meine,
ich bin zu lange weg.

Ich bin distanziert, werde kaum mehr gegrüsst,
ich bin unbeteiligt,gefühllos, desinteressiert, lustlos!
Der Tag zieht sich hin wie Kaugummi.

Die ganze Verlogenheit, die ich immer
wieder spüren konnte, die Ablehnung,
weil ich ANDERS bin,
KNALLT jetzt noch einmal so richtig in mein Leben.
Ich weiß jetzt mit SICHERHEIT, dass meine
Entscheidung richtig war.

Ich habe keine Lust mehr, freundlich zu sein
zu Menschen, die mir nie wohlgesonnen waren.
Ich bemühe mich nicht einmal mehr,
was eigentlich total untypisch ist für mich!
So bin ich in Wirklichkeit gar nicht.

Ich mach vor der Zeit Schluss,
ich halte es kaum aus, will nach Hause,
und fahre zum Moritz Moppelpo,
wo ich meine Reserven wieder auffrische.
Wo ich LIEBE spüre,
auf allen Ebenen, toootal!

Noch eine Woche – dann – CUT!

14 Gedanken zu „Gute Gefühle

  1. Dann hast du es ja bald geschafft, liebe Dori.
    Sei froh, dass du dort weg bist.
    Ein Vorteil haben diese Urlaubsvertretungen. Eventuell aufkommende Zweifel werden direkt im Keim erstickt. Dir wird immer wieder bestätigt, dass du den richtigen Schritt getan hast. 🙂 Ich finde, das macht frei. 🙂

    Eine prima Akku-Aufladestation hast du da. 😉

    Liebe Grüße an dich,
    Martina

    • Liebe Martina,

      was ging es mir gestern schlecht. Nicht so sehr, weil ich da jetzt die Vertretung machen muss, sondern weil alles noch einmal hochgekollert kommt, was mich die letzten Jahre so belastet hat.

      Aber nach einer Stunde mit Moritz ging es mir wieder gut – es gibt sooo viel Wichtiges im Leben, was mir viel bedeutet und mich stützt und nährt, dass dies alles irgendwann völlig vergessen sein wird.

      Liebe Grüße für ein schönes Wochenende (bibber)
      von Dori

  2. Liebste Dori,

    ich hatte schon kein gutes Gefühl allein bei dem Gedanken, dass du da wieder hin musst… Für mich wäre das unvorstellbar und ein Grund schnellstmöglich krank zu werden… 😉
    Dir wünsche ich ein Wochenende, wo du gut auftanken und Freude schöpfen kannst, um die kommenden Tage nicht nur gut zu überstehen, sondern um gestärkt hervorzugehen und endlich einen Abschluss zu haben ~ dann erst kann das Neue kommen und sich zeigen…

    Von Herzen alles Liebe für dich!
    Elisabeth

    • Liebste Elisabeth,

      geh in Würde, sagte meine Tochter, und das tue ich auch. Ich hatte all die Gefühle irgendwie verdrängt, die mich zu diesem Schritt bewogen haben,
      wußte nicht mehr, WIE schlimm es für mich war. Jetzt weiß ich es wieder,
      all das ist noch einmal da. Und Du hast völlig Recht, erst dann kann ich
      es wirklich für immer abschließen.

      Lieben Dank, fühl Dich herzlich umarmt,
      Dori

  3. Liebe Dori,

    machmal ist es gut, noch einmal zurückzukehren, um dann wirklich feststellen zu können, daß die gefällte Entscheidung gut war, so wie sie war…

    Ganz liebe Grüße von LARISSA

  4. Liebe Larissa,

    das denke ich auch, sie war richtig, das ist jetzt klar! Selbst die letzten Zweifel sind nun ausgeräumt.

    Hab ein schönes Wochenende,
    ganz liebe Grüße von Dori

  5. Ich wünsche dir, dass du diese Qualen bald für immer und ewig hinter dir hast. Wenn deine Urlaubsvertretung vorbei ist, zieh den unwiderruflichen Schlussstrich, liebe Dori.

    Herzlich,
    Anna-Lena

    • Liebe Anna-Lena,

      noch 5 Tage – ich werde sie überstehen 😉
      Ich habe das Gefühl, dass dann erst etwas Neues in mein Leben kommen kann!

      Liebe Sonntagsgrüße von Dori

  6. Hallo Dori,

    gestern bin ich durch eine andere Seite auf deinen neuen Blog gestolpert und freue mich, dass du wieder da bist. Heute habe ich mir die Zeit genommen, den gesamten Blog von hinten bis vorne durchzulesen. Und was soll ich sagen. Es gefällt mir, wie du jetzt schreibst. Ich werde sicher wieder öfter reinschauen, auch wenn ich selten Kommentare hinterlasse, aber das hab ich ja früher schon nicht getan. Trotzdem bin ich hier und vieles was du schreibst bringt mir auf eine Art und Weise etwas.

    Danke, dass du wieder hier bist.

    Alles Liebe
    Nina

  7. Liebe Nina,

    das ist ja schön! Da freue ich mich, danke für Deine aufbauenden Worte.
    Dass sich mein Schreibstil geändert hat, ist mir selbst gar nicht aufgefallen 😉
    das empfinde ich als positiv. Ich mag Veränderungen, deshalb heißt dieses
    Blog auch „Bewegung und Wandel“, weil sich im Augenblick alles verändert.

    Viele liebe Sonntagsgrüße aus dem verregneten Neuss
    von Dori

  8. Liebste Dori,
    was für ein herzliches Bild. So ein süßes Kerlchen, dem strahlt ja die Sonne aus dem Gesicht. Hoffentlich, das wünsche ich Dir aus tiefstem Herzen liebe Dori, bist Du bald erlöst von dieser Qual. Es ist die letzte Hürde. Du kannst Dich freuen, dass es doch so viele Menschen gibt , die Deine Herzenswärme spüren sogar in deinen Zeilen und Worten, wenn man Dich nicht persönlich kennt. Ich würde Dich so gerne grad mal fest umarmen und Dir sagen: Wie schön, dass es Dich gibt, Du wunderbare Frau DORI 🙂
    herzlichst
    Erika ♥

    • Liebste Erika – lächel –
      was für Herzensworte – ich bin dankbar.
      Noch 4 Tage. Heute morgen bin ich aufgestanden, um 6, habe die Sonne gesehen, die sich mühselig einen Weg durch die Wolken und den Nebel gebahnt hat, und das hat für mich so viel Bedeutung. Später schien sie ganz hell, und alles war verflogen, alles Grau und aller Dunst.
      Der Süße wird jetzt am kommenden Montag ein Jahr, ist das zu fassen?
      Und der andere Süße hat am selben Tag den ersten Kindergartentag.
      Der 1. August. Ich bin so glücklich, dass ich diese Enkelkinder habe.
      Von Herzen liebe Erika – das war Balsam für meine Seele 😀
      Dori

  9. Ähnliches habe ich auch erlebt, Dori.
    Es war schwer auszuhalten. Nun weiß ich auch noch nicht, wie es bei mir weitergehen wird. Eine Veränderung war nötig, weil ich krank geworden wäre. Doch kam sie von einer Minute zur anderen und nun sitze ich hier…

    Kopf hoch für deine letzten Tage dort!
    ..grüßt dich Monika

  10. Liebste Monika,
    ich sass grad eben unter meinem Baum, und hab ihn gefragt: was mache ich jetzt!
    Die Antwort kam spontan: fallen lassen, Vertrauen haben.
    Aber das ist nicht leicht für mich.
    Liebe Sonnengrüße von Dori

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.