Wenn etwas zu Ende geht…

ende

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn etwas zu Ende geht, dann werten Menschen sich gegenseitig ab. Ob ein Arbeitsverhältnis beendet wird, ein Mietverhältnis, eine Freundschaft oder eine Partnerschaft. Selbst wenn das Verhältnis bis dahin gut war, wird im Nachhinein schlecht geredet. Dies kann ich immer wieder feststellen, und es fasziniert mich.

Was haben die Menschen nur davon? Stehen sie dann selbst in einem besseren Licht da als der andere? Oder können sie es nicht ertragen, verlassen zu werden? Was am Ende bleibt ist ein bitterer Nachgeschmack. Und die Frage, ob man all die vielen Monate oder gar Jahre eine ganz falsche Wahrnehmung hatte. Man stellt sich selbst in Frage und überlegt, ob man seinen Gefühlen und Eindrücken überhaupt noch trauen kann.

Das passiert gerade mir. Plötzlich werden mir Vorwürfe gemacht, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Das Wörtchen „immer“ wird ganz oft eingesetzt. Immer hast Du das gemacht, „immer“ hast Du dieses nicht gemacht. Und ich frage mich, wo ich bei all diesen   „Immer“-Situationen gewesen bin, an die ich mich gar nicht erinnern kann.

Wie dem auch sei. Etwas ist unwiderruflich zu Ende. Ich hatte mir einen friedlichen Abschied gewünscht.

10 Gedanken zu „Wenn etwas zu Ende geht…

  1. Liebe Dori,

    kann es sein, dass es etwas mit Ärger zu tun hat. Ich denke du hast mitgeteilt, dass du dich veränderst. Vielen Menschen machen Veränderungen Angst und wenn dann der Ärger im Vordergrund ist, dann denken viel an das was „schlecht“ war um zu rechtfertigen, dass auch für sie Schluss ist.

    Und wir leben in einem Zeitalter, in dem sich das ändert. Viele wissen das vielleicht noch nicht 🙂

    MachDichGlücklich
    Thomas

    • Lieber Thomas, es ist ja alles in der ständigen Veränderung, und dass dies Angst macht, das weiß ich, und das kann ich auch gut verstehen. Ich erlebe es, dass die Menschen oft in einer Art Schockzustand sind, wenn etwas zu Ende geht. Manche Trennung ist mit Sicherheit auch nicht angenehm und hat mit vielen Verlusten zu tun. Ich selbst habe mich schon daran gewöhnt, dass sich in meinem Leben immer wieder Veränderungen einstellen, aber ich glaube, das ist ganz einfach auch mein eigener persönlicher Weg.
      Ich find es nach wie vor alles sehr spannend.
      Liebe Grüße von Dori

  2. Ich denke, das passiert oft, wenn jemand enttäuscht ist, liebe Dori, vielleicht mehr in etwas gesehen hat, als der andere, sich mehr erhofft hat oder so. Verletzte Gefühle.
    War so mein erster Gedanke, ohne dass ich weiß um was es geht.

    Alles Liebe,
    Martina

    • Liebe Martina, ich denke, dass es mit Enttäuschung zu tun hat. Oder mit: ich fühl mich besser, wenn ich den anderen Menschen jetzt schlecht mache. Dann brauche ich mich nicht schlecht zu fühlen. So etwa in der Art.
      Ganz liebe Grüße für einen schönen Sonntag. Ich hoffe ja so auf ein bisschen Wärme 😉
      Dori

  3. Liebe Dori,
    wahrscheinlich ist die Person einfach überlastet und sauer, dass sie jetzt jemanden neues suchen muss- aber so ist das nun mal! Ich weiss ja nicht wie alt die kinder sind, aber 8 Tagesomas ist schon ganz schön viel-was sicher auch einen Grund hat!
    Denke an dich und schicke der Person liebevolle und versönliche Gedanken!
    Lieben Gruß
    Angelika

    • Das mache ich sowieso liebe Angelika. Danke für Deine positiven Worte. Ich find es nur schade, aber es ist nun mal, wie es ist. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
      Liebe Grüße von Dori

    • Lieber Artur, das kenne ich ja nun auch wie Du weißt. Aber ich habe es überlebt und das Beste draus gemacht – und Du auch!
      Liebe Grüße von Dori

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.